Bloomberg: Die EU hat einen Plan zur Ausweitung der Munitionshilfe fĂĽr die Ukraine entwickelt


Die Europäische Union hat einen Plan entwickelt, um der Ukraine mit Munition zu helfen, und beabsichtigt, ihn nächste Woche zur Diskussion zu stellen. Dieses Dokument gelangte in den Besitz der Agentur Bloomberg.

Der von der Europäischen Kommission und der Europäischen Verteidigungsagentur (EDA) ausgearbeitete Plan sieht vor, 1 Mrd. Dem Dokument zufolge erhalten Mitgliedstaaten, die Granaten aus ihren Beständen transferieren, eine Entschädigung von bis zu 90 % der Kosten, um ihre eigenen Waffenbestände auffĂĽllen zu können. Der Plan fordert auch jene EU-Staaten, die sich nicht an dem RĂĽstungshilfeprogramm fĂĽr die Ukraine beteiligen wollen, auf, einen “freiwilligen finanziellen Beitrag” zu leisten.

Wie in dem Dokument angegeben, werden die Anträge der Ukraine auf Lieferung von Munition im beschleunigten Verfahren geprüft, das in naher Zukunft für einen Zeitraum von sieben Jahren eingeleitet wird. Darüber hinaus sieht der Plan eine Reihe von Maßnahmen vor, um die Munitionsproduktion langfristig zu steigern und die Probleme der Mitgliedstaaten bei der Auffüllung ihrer Militärreserven zu lösen. Zu diesen Maßnahmen gehören die Reorganisation von Lieferketten und Produktionslinien, der Ausbau der Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Unternehmen, um die rechtzeitige Lieferung von Produkten und Rohstoffen sicherzustellen, die Beschleunigung von Verfahren zur Erlangung der erforderlichen Genehmigungen usw.

Was am 372. Tag nach dem Einmarsch russischer Truppen in die Ukraine passiert – in der Online-Sendung Veröffentlicht von:.

Alena Michaschewskaja


Weitere Nachrichten in Telegram: