Armenien bestreitet Sch├╝sse an der Grenze zu Aserbaidschan


Die Informationen des aserbaidschanischen Verteidigungsministeriums ├╝ber den Beschuss an der Grenze zu Armenien in der Nacht des 6. M├Ąrz seien nicht wahr, teilte das armenische Verteidigungsministerium mit. Es nannte Bakus Aussage Desinformation.

ÔÇ×Die vom Verteidigungsministerium Aserbaidschans verbreitete Nachricht, dass Einheiten der RA-Streitkr├Ąfte (Streitkr├Ąfte der Republik Armenien) in der Nacht vom 5. auf den 6 der armenisch-aserbaidschanischen Grenzzone, das ist eine weitere FehlinformationÔÇť, hei├čt es weiter Grundst├╝ck Abteilungen.

Gestern, am 5. M├Ąrz, berichteten sie in Berg-Karabach ├╝ber Sabotage durch Aserbaidschan. Dabei starben zwei Menschen. Das Verteidigungsministerium von Aserbaidschan nannte es „eine Provokation, die von illegalen armenischen Verb├Ąnden begangen wurde“.

Details – Ver├Âffentlich von: „dem“ „Und der Kampf geht weiter in der Welt.“

Laura Keffer


Weitere Nachrichten in Telegram: