Demonstranten in Chisinau durchbrachen die Polizeiabsperrung und gingen auf das Regierungsgeb├Ąude zu


Eine Kolonne von Demonstranten bei einer Kundgebung der Opposition in Chisinau durchbrach die Polizeikette, die ihnen den Weg zum zentralen Platz der Stadt versperrte. Die Demonstranten gingen auf das Regierungsgeb├Ąude zu. Dies wurde gemeldet „RIA-Nachrichten“ unter Bezugnahme auf seinen Korrespondenten. TASS schreibt, dass die Opposition die Kundgebung an der Kreuzung von Stephen the Great Boulevard und Tigina Street begann, bevor sie den zentralen Platz erreichte.

Zuvor hatte eine Kolonne von Demonstranten den Verkehr entlang der nach Stefan cel Mare benannten Hauptstra├če blockiert, woraufhin sie sich in Richtung des Gro├čen Nationalversammlungsplatzes bewegte, schreibt er Interfax. Auf dem Weg dorthin versperrte die Polizei den Demonstranten den Weg und erlaubte ihnen nicht, den Platz zu betreten. Als die Demonstranten versuchten, zu den Geb├Ąuden der Pr├Ąsidialverwaltung und des Parlaments zur├╝ckzukehren, blockierte die Polizei zudem mit mehreren Bussen die Stra├če. Ihnen wurde angeboten, auf dem Platz vor dem Nationalen Opern- und Balletttheater eine Kundgebung abzuhalten, schreibt die Agentur.

Wie schreibt Sputnik Moldawien, nachdem sie den Verkehr blockiert hatten, begannen die Demonstranten einen Streit mit der Polizei. Sie riefen die Parolen ÔÇ×Nieder mit Maia SanduÔÇť, ÔÇ×ResignationÔÇť und ÔÇ×ShameÔÇť. Medien berichten auch von vereinzelten Zusammenst├Â├čen zwischen Demonstranten und der Polizei.

Die Polizei nimmt einzelne Demonstranten fest. Bis 15:00 Uhr Moskauer Zeit seien 54 Inhaftierte bekannt, schreibt Interfax. Nach Angaben des Pressedienstes der Generalinspektion der Polizei fanden sie verbotene Gegenst├Ąnde, darunter Messer. Die Zahl der Teilnehmer an der Kundgebung ist nicht bekannt.

Heute, am 12. M├Ąrz, gab die moldauische Polizei bekannt, dass die russischen Sonderdienste an der Vorbereitung von Aktionen zur Destabilisierung der Situation im Land w├Ąhrend der Massendemonstrationen der Opposition beteiligt waren. Nach Angaben der Polizei operierten zehn Gruppen von f├╝nf bis zehn Personen unter der F├╝hrung eines Russen. 25 mutma├čliche Mitglieder der Gruppe wurden der Polizei vorgef├╝hrt, 7 von ihnen wurden festgenommen.

Heute veranstaltet die pro-russische Shor-Partei eine weitere Protestaktion. Sie fordern, dass die Regierung die kommunalen Rechnungen der B├╝rger f├╝r die Winterperiode begleicht und die ÔÇ×Militarisierung der RepublikÔÇť aufgibt. Die moldauische Polizei und die Pr├Ąsidentin des Landes, Maia Sandu, erlaubten die Vorbereitung von Ausschreitungen f├╝r Aktionen.

Olesja Pawlenko


Weitere Nachrichten in Telegram: