Trump greift politische Gegner in Muttertagsgru├č an


“Alles Gute zum Muttertag an alle, insbesondere an die Mütter, Ehefrauen und Geliebten der linksradikalen Faschisten, Marxisten und Kommunisten, die alles in ihrer Macht Stehende tun, um unser einst großartiges Land zu zerstören und auszulöschen”, sagte Trump am Sonntag in einem Post auf Truth Social. “Bitte macht diese Verrückten und Irren freundlicher, sanfter, weicher und vor allem klüger, damit wir Amerika schnell great again machen können.”

In der Nachricht wurden die Mütter von Trumps Kindern, darunter die ehemalige First Lady Melania Trump, nicht erwähnt. Kritiker machten sich darüber lustig, dass der Ex-Präsident die Gelegenheit nutzte, um sich selbst und seine Präsidentschaftskampagne 2024 zu thematisieren. “Sehr rührend”, witzelte der Anti-Trump-Anwalt Ron Filipkowski auf Twitter. “Er findet bei diesen besonderen Anlässen immer den richtigen Ton.”

Trumps Tirade stand im Gegensatz zu den traditionelleren Grußbotschaften seiner Rivalen, darunter US-Präsident Joe Biden und Floridas Gouverneur Ron DeSantis. Der amtierende Präsident twitterte lediglich: “An alle Mütter überall, ich wünsche euch einen schönen Muttertag.” DeSantis, einer der Spitzenkandidaten der Republikanischen Partei für die Präsidentschaftskandidatur 2024, dankte seiner Frau und erklärte, seine drei Kinder hätten “das Glück, die beste Mutter der Welt zu haben”.

Kurz bevor er seine Muttertagsbotschaft veröffentlichte, hatte Trump auf eine Umfrage hingewiesen, die zeigt, dass die Wähler ihm bessere Chancen als DeSantis einräumen, Biden im Jahr 2024 zu besiegen. Gleich nach dem Gruß an die Mütter verurteilte er den Gouverneur von Florida als entweder “unerfahren und naiv” oder als “einen Narren, der keine Ahnung hat, was er tut”.

Seit Trumps Eintritt in die Politik im Jahr 2015 haben seine Anhänger seine Grobheit und Kampfeslust bejubelt, auch wenn zahlreiche Medien ihn dafür tadeln, dass er die “Normen” des präsidialen Verhaltens bricht. Trumps Muttertagsgruß wurde inzwischen fast 52.000-mal gelikt und 11.000-mal geteilt – auf seiner Social-Media-Plattform als “ReTruths” bekannt.

– Prozess wegen sexuellen Missbrauchs: Trump zu fünf Millionen US-Dollar Schadensersatz verurteilt


Weitere Nachrichten in Telegram: